Skip to main content

Welche Schuhe in welchem Alter

babyschuhe

Infos zum Fuß

 

Das wichtigste zuerst: Die Füße der Kleinen dürfen in keiner Weise in der Bewegung eingeschränkt werden. Unser Fuß kann Bewegungen in allen 3 Ebenen ausführen. Strecken und beugen (auch extension und flexion genannt) dann abkippen und aufrichten des Längsgewölbes (supination und pronation) und das Ab und Anspreizen des Fußes (abduktion und adduktion). In allen Bewegungen werden verschieden Muskeln und Muskelgruppen benötigt. Sollten die durch einen Schuh eingeschränkt werden wirkt sich das negativ auf die Entwicklung aus. Sollten hier Fußdeformitäten bestehen gilt das nicht, da hier eher gestützt werden muss.

Der Fuß besteht im Säuglingsalter noch überwiegend aus Knorpel und ist sehr biegsam. Im Laufe des Wachstums wandelt der Körper Knorpelgewebe in Knochengewebe um (Ossifikation) und das Verhältnis zwischen Knorpel und Knochen ändert sich.

 

Im Säuglingsalter 0-5 Lebensmonat:

 

Hier sind keine Schuhe nötig. Es reichen Socken, da die Babys in den ersten Monaten sehr rasant wachsen und man hier den Fuß nicht unnötig einengen muss. Auch bei den Socken sollte drauf geachtet werden das sie nicht zu eng anliegen.

 

Das große Krabbeln 5-13. Lebensmonat:

 

Hier fangen die Babys an sich an Gegenständen hochzuziehen und sich entlang zu hangeln. Auch hier sind noch keine besonderen Schuhe von Nöten. Es reichen sogenannte ABS Socken die kleine Gumminoppen auf der Sohle haben und mit denen das Rutschen verhindert wird. Auch die ersten Lauflernschuhe machen in diesem Zeitraum Sinn.

 

babyschuhe

 

Die ersten Schritte ab dem 13. Lebensmonat:

 

Hier fangen die Babys an die ersten Schritte zu machen und selbstständig aufzustehen und das Gleichgewicht zu halten.

Die Lauflernschuhe sind hier sinnvoll und man sollte die Schuhgröße in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Lauflernschuhe sind etwas festere „Socken“ und sind oft aus Leder. Sie werden auch Krabbelschuhe oder Puschen genannt. Worauf man hier achten sollte habe ich bereits HIER beschrieben.

Ab der Schuhgröße 20 kann man auf festere Schuhe umsteigen. Sollte aber auf die Punkte:

  • Gewicht
  • Material
  • Flexibilität

Großen Augenmerk drauflegen.

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *